Spanien-
Hund.net

Sie planen einen Urlaub mit Hund auf La Gomera? Hier erwarten Sie viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf La Gomera in so beliebten Urlaubsorten wie z. B. San Sebastián de la Gomera, Hermigua, Vallehermoso, Valle Gran Rey oder Agulo. Finden Sie jetzt Ihr Traum-Ferienhaus und buchen Sie es bei uns preiswert:

Urlaub mit Hund auf La Gomera
Ferienhaus buchen
Urlaubsregionen
Service
Reise-Informationen
Urlaub mit Hund La Gomera

Viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf La Gomera erwarten Sie hier:

 
Karte von La Gomera

Auf folgender Seite finden Sie einen Routenplaner und eine dynamische Karte, um Ihren Urlaub auf La Gomera zu planen.

Urlaub mit Hund auf La Gomera

Ein Urlaub mit Hund auf La Gomera? Warum nicht? Die Inselgruppe der Kanaren, zu der auch La Gomera gehört, liegt rund 300 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt im Atlantik, gehört aber zum spanischen Staatsgebiet. Die Nähe zu Afrika ist ein Glücksfall: Das ganze Jahr über scheinen Frühling und Sommer zu herrschen. Da kommt selbst im Winter Urlaubsstimmung auf. Während es den Vierbeinern im Sommer auf La Gomera zu warm ist, sind die Temperaturen während der Nebensaison auch für Hunde angenehm.

Die wilde, schöne Vulkaninsel lockt mit ihrer einzigartigen Natur. Auf den vielen Wanderwegen durch die Gebirgslandschaft trifft man auf ungewöhnliche Tiere und Pflanzen. Die idyllischen Badebuchten und schwarze Strände am Atlantik versprechen Sonne und Erholung pur.

Freizeitmöglichkeiten auf La Gomera

Neben einem entspannten Badeurlaub kann man auf La Gomera vor allem die Natur entdecken. Die Insel zieht mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt und den naturbelassenen Wegen viele Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker an. Auf geführten Touren können Urlauber die Insel kennenlernen oder sie ziehen allein los auf Entdeckungstour. Hier darf der Hund natürlich mit. Auf La Gomera herrscht Leinenpflicht.

Ein Highlight sind die Wal- und Delfinbeobachtungen. Bei einer Bootstour auf dem Atlantik können Urlauber mit etwas Glück Wale und Delfine beobachten. Das sogenannte Whale Whatching ist eines der beliebtesten Freizeitangebote der Insel und bietet einen faszinierenden Einblick in die Welt der Meerestiere.

Kleine Dörfer laden zu gemütlichen Besichtigungen ein. Die vielen Orte auf La Gomera haben jeweils ihren ganz eigenen Charme. Von Vulkankegeln in Vallehermoso über koloniale Bauten in Agulo oder das beliebte Tal Valle Gran Rey ist alles dabei.

Die Insel eignet sich sowohl für Urlauber, die Ruhe und Erholung bei einem Badeurlaub suchen, als auch für aktive Leute. Auch für Wassersportler ist La Gomera eine gute Adresse.

Beliebte Orte auf La Gomera

Valle Gran Rey

entwickelt sich mehr und mehr zum beliebtesten Urlaubsziel auf La Gomera. Natürlich kann man hier gut feiern, aber vor allem ist die kleine Gemeinde mit ihren Ortsteilen und Weilern ein Ort der Erholung und Entspannung in der Nähe des Nationalparks. Von hier aus kann man seine Wanderungen und Radtouren planen oder mit dem Boot zum Whale Watching starten. In der Umgebung gedeihen Bananen und andere tropische Früchte, was dem Ort zusätzlich ein besonderes Flair verleiht.

San Sebastián de La Gomera

ist die Hauptstadt der Insel. Wer bei dem Begriff Hauptstadt an eine größere Metropole denkt, der wird überrascht sein: San Sebastián de La Gomera hat nur etwas über 8.000 Einwohner. Doch die kleine Hafenstadt weiß mit Charme zu überzeugen. Am Hafen ankern nicht nur die weißen Yachten, sondern auch die Fähren aus Teneriffa. In hübschen Stadtkern geht es gemütlich zu.

Sehenswürdigkeiten auf La Gomera

Garajonay Nationalpark

Seit 1986 ist dieses Gebiet durch als UNESCO Welterbe geschützt. Der immergrüne Nebelwald des Nationalparks bietet Einblicke in ein einzigartiges Ökosystem. Auf Wanderwegen rings um den Nationalpark Garajonay kann man als Urlauber die naturbelassene Tier- und Pflanzenwelt bestaunen. Vom höchsten Berg der Insel, dem Alto de Garajonay aus, lassen bei gutem Wetter große Teile von La Gomera überblicken.

Los Organos

Das Felsmassiv an der Nordküste der Insel, Los Organos, gelten nicht umsonst als die schönste Basaltformation der gesamten kanarischen Inseln. Mit über 80m Höhe und 200m Breite ragen sie Felsen aus Vulkangestein aus dem Meer hervor.

Mirador de Abrante

Der Mirador de Abrante im Norden von La Gomera ist eine Aussichtsplattform, die einen fantastischen Ausblick auf das Dorf Agulo und den Atlantik bietet. Auch die Nachbarinsel Teneriffa ist bei gutem Wetter sichtbar. Die Plattform ist 7m lang und besteht komplett aus Glas.

Die schönsten Strände auf La Gomera

La Gomera bietet verschiedene Strände mit ganz unterschiedlichen Vorteilen. Einige Strände befinden sich direkt in den beliebten Urlaubsorten der Insel, andere überzeugen mit einer eigenen Bar und einem umfassenden Snackangebot und wieder andere sind außerhalb einsam an Wanderwegen gelegen. Sonnenbaden am blauen Atlantik oder die Natur genießen in einer der vielen Buchten der Insel, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Die meisten Strände auf La Gomera bestehen aus schwarzem Sand und überzeugen mit sauberem Wasser und traumhaften Buchten. Einige Strände sind nur zu Fuß erreichbar, die Wanderung dahin lohnt sich aber allemal, denn dort findet man eine himmlische Ruhe und die ultimative Entspannung.

Welches sind nun aber die beliebtesten Strände auf La Gomera?

Strände im Valle Gran Rey

In der Bucht zwischen La Playa und La Puntilla gelegen befindet sich der Playa de Valle Gran Rey (Playa Calera). Der Strand bietet für alle etwas, auch Familien mit kleinen Kindern finden dort in einer extra Lagune ideale Bedingungen vor. Am Rand von La Playa liegt ein weiterer Strand: der Playa del Ingles, der durch seinen wildromantischen Charme zu überzeugen weiß. Der Playa de Vueltas ist ein Hafenstrand und durch die Hafenmauern gut geschützt.

Strände in Playa Santiago

Playa Santiago ist ein beliebter Hafenort auf der Insel und seine Strände bieten eine willkommene Erfrischung. Hier gibt es sogar einen eigenen Strandabschnitt an dem feiner, heller Sand aufgeschüttet wurde. In der Nähe liegen drei weitere Strände, die vor allem bei Nudisten beliebt sind.

Strände in Hermigua

Da in Hermigua eine starke Brandung herrscht, ist das Baden meist nicht ratsam und kann gefährlich werden. Deshalb sind die Strände in Hermigua vor allem ob ihrer fantastischen Aussicht beliebt.

Strand in Alojera

Geschützt durch eine Mole kann man in Alojera einen schönen Badetag verbringen. Besonders beliebt sind hier die Sonnenuntergänge.

Strände San Sebastian

Gut geschützt sind auch die Strände in San Sebastian, die vor allem bei Familien sehr beliebt sind. Wer eher eine ruhige Atmosphäre schätzt, ist am Playa de la Guancha richtig.

Strand Vallehermoso

Dieser Strand ist eingerahmt von hohen Felswänden und daher ein echter Hingucker. Das Baden ist hier allerdings nur für geübte Schwimmer möglich, an schlechten Tagen sollte der raue Atlantik hier gemieden werden. Dafür wurde eine extra Badelandschaft mit Blick auf den Ozean angelegt.

Klima & Wetter auf La Gomera

Das Klima auf La Gomera ist ganzjährig mild und frühlingshaft, starke Temperaturschwankungen gibt es nicht. Generell liegen die Temperaturen an der Südküste etwas höher. Wer La Gomera im Winter besuchen möchte, sollte diese Region wählen. Die Temperaturen liegen im Sommer bei 18-28 Grad Celsius, im Winter zwischen 13 und 21 Grad Celsius (die Mindesttemperatur wird im kälteren, bergigen Norden gemessen und ist daher für die Urlaubsorte und Strände zu vernachlässigen). Die Wassertemperatur schwankt - je nach Jahreszeit - zwischen 18 und 23 Grad. Da kann man selbst im Oktober noch einen Sprung ins Wasser riskieren.

Anreisemöglichkeiten nach La Gomera

Um La Gomera zu erreichen, muss man von Europa aus zunächst einmal auf die kanarische Nachbarinsel Teneriffa fliegen. Von dort aus kann man La Gomera entweder per Fähre oder per Flug erreichen. Um dem Hund unnötigen Stress zu ersparen, sollten er schon lange vor der geplanten Reise lernen, eine gewisse Zeit in der Transportbox zu verbringen.

Wer eine Anreise per Fähre wählt, sollte darauf achten, spätestens 17:30 Uhr auf dem Südflughafen Teneriffas zu landen und frühestens für 10:30 den Rückflug zu buchen. Vom Flughafen aus geht es zunächst mit einem Taxi oder einen Bus zu der Fähre. Diese wartet im 17km entfernten Hafen von Los Cristianos. Die Überfahrt mit der Fähre dauert etwa 50min, dabei hat man einen wunderschönen Blick auf Teneriffa.

Auch per Flug ist La Gomera zu erreichen. Dafür gibt es einen eigenen Inselflieger, dieser ist aber deutlich teurer als die Fähre.

Vom Hafen oder Flughafen aus gibt es Taxis und Linienbusse, die die Urlauber zu ihren Urlaubsorten bringen. In das Valle Gran Rey und an den Playa de Santiago fährt dreimal pro Tag auch ein Schnellboot. Auf der Insel gibt es außerdem auch die Möglichkeit Autos zu mieten.

Sicherheitshalber empfehlen wir Hundebesitzern, neben der Leine auch einen Maulkorb mitzunehmen, da dieser im öffentlichen Raum teilweise erwartet wird. Ansonsten gelten die üblichen Einreisebestimmungen für Hunde nach Spanien. Da in einigen Regionen individuelle Regelungen bestehen, lässt man sich am besten einige Tage vor der Einreise ein tierärztliches Gesundheitszeugnis ausstellen. Bei der Gelegenheit sollte man mit seinem Tierarzt über einen guten Zeckenschutz und die Notwendigkeit einer Leishmaniose-Impfung sprechen, die bei einem Spanien Urlaub mit Hund oft angeraten wird.

Wer sich für einen Urlaub mit Hund auf La Gomera entscheidet, der findet vor allem in einem Ferienhaus oder einer Finca die geeignete Unterkunft für einen ungestörten Aufenthalt. Eine ansprechende Auswahl finden Sie auf folgender Seite:





 
 
* Fotos oben:
La Gomera Landschaft, ravelinerin | Pixabay.com
Playa, Nike159 Pixabay.com
San Sebastian, Tomschulz | Pixabay.com
Nationalpark Garajonay, mandi67 | Pixabay.com
Valle Gran Rey, Loesungshorizonte | Pixabay.com
Kirche von San Sebastian, Nike159 Pixabay.com
Badebucht auf La Gomera, Nike159| Pixabay.com
Vulkanberg auf La Gomera, romanlarrode | Pixabay.com