Spanien-
Hund.net

Sie planen einen Urlaub mit Hund auf Gran Canaria? Hier erwarten Sie viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Gran Canaria, in so beliebten Urlaubsorten wie z. B. Agaete, La Playa de Mogan, Maspalomas, Playa del Ingles oder Santa Brigida. Finden Sie jetzt Ihr Traum-Ferienhaus und buchen Sie es bei uns preiswert:

Urlaub mit Hund auf Gran Canaria
Ferienhaus buchen
Urlaubsregionen
Service
Reise-Informationen
Urlaub mit Hund Gran Canaria

Viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Gran Canaria erwarten Sie hier:

 
Karte von Gran Canaria

Hier finden Sie einen Routenplaner und eine dynamische Karte, um Ihren Urlaub auf Gran Canaria zu planen.

Urlaub mit Hund auf Gran Canaria

Seepromenade von Maspalomas auf Gran Canaria
Maspalomas - Seepromenade © Marc Ryckaert
(MJJR), Wikimedia Commons [CC-BY-3.0]

Geografische Lage

Gran Canaria ist ebenso wie Fuerteventura eine Insel der Kanaren, mit milden Wintern und warmen Sommern. Auch hier könnte unser Vierbeiner Ferien machen, wenn es nicht so viele Verbote gäbe. Auch an den Strand darf er nicht, also schon mal getrübte Urlaubsfreude.

Bekannte Reiseziele und große Orte

Auf Gran Canaria finden sich viele bekannte Orte, die für den Urlauber viele Freizeitmöglichkeiten bieten. Genannt seien hier nur die Orte Las Palmas, Tejeda, Maspalomas, Puerto Rico und nicht zuletzt Playa del Ingles. Überall ist quirliges Leben und zu jeder Zeit gibt es etwas zu erleben, zu sehen und zu kaufen.

Fauna & Flora

Für Gran Canaria- Urlauber gibt es hier sehr schöne botanische Anlagen zu bewundern, die auch einen sehr guten Erholungsfaktor haben. So sei zum Beispiel der "Parque Municipal" (Stadtpark) genannt, oder der "Jardín de los Hespérides". Der größte und schönste Park in Las Palmas ist der "Parque Doramas", der in der elegantesten Wohngegend von Las Palmas liegt.

Nur ca. 9 km von Maspalomas entfernt, im "Barranco de los Palmitos" liegt der „Los Palmitos Park", einer der schönsten Parks weltweit und bekannt für die größte Orchideensammlung Europas. Ein riesengroßes Aquarium, ein Schmetterlingshausund eine Papageienshow kann hier bewundert werden, wie auch ungefähr 1200 Vogelarten, die sich zum Teil auch frei bewegen können.

Panorama des Strandes von Playa des Ingles
Strand von Playa des Ingles © Bodo Teichert
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Badestrände

Gran Canaria verzaubert seine Besucher mit herrlichen Sandstränden, großen Dünen und verträumten, abseits gelegenen Badebuchten. Mit einem Hund kann man versuchen, in der Abgeschiedenheit einen Strandabschnitt zu finden, wo auch der Hund seine Freude haben kann. Man sollte es aber nicht heraus fordern, denn der Hund ist auch hier am Strand nicht gern gesehen.

Sport- und Freizeitangebote

Auf der Insel gibt es Freizeit- und Sportangebote in Hülle und Fülle. Allein in Playa del Inglés kann man mit dem „Mini-Tren“, einer kleinen Westernbahn, eine Reise unternehmen, oder man probiert an der GC1 "Spaniens beste Strecke" aus. Diese Karting-Bahn ist 1650m lang und begeistert jung und alt, sei es mit Senior Karts, Mini-Karts und Mini-Motorräder für Kinder ab 5 Jahre. Oder wie wäre ein Besuch in der Westernstadt „Sioux City", mit seinen Stuntshows und Rodeos?

Wenn man sich einen Stierkampf ansehen möchte, dann sollte man das auf Gran Canaria tun, denn auf der Insel sind seit 1990 Stierkämpfe verboten, die die Tiere verletzen oder töten könnten. Dann kann man sich mit ruhigen Gewissen die Stierkämpfe auf der "Plaza de Toros" ansehen.

Wanderwege und Radwege


Radsportler sind auf der Insel auch sehr gut aufgehoben, denn auch hier kann der Radler zeigen, was er kann. Radsportler schätzen die unterschiedlichen Anforderungen, die das Gelände an sie stellt. Wälder wechseln sich mit seinen wilden Barrancos und den Vulkanlandschaften ab und bei den sehr angenehmen Temperaturen können die Radsportler das ganze Jahr ihrem Hobby nachgehen.

Aber auch die zu Fuß die Insel umrunden wollen, haben hier vielfältige Möglichkeiten. Allein, oder auch mit dem Hund kann man hier sehr schöne Wandertouren machen, wie zum Beispiel rund um die Wasserscheide Gran Canarias, oder dem Cruz de Tejeda, oder auch im grünen Tal von Agaete. Man kann auch zum Pico de las Nieves, dem höchsten Punkt der Insel, von wo man eine herrliche Aussicht hat, zum einen über die Berge bis hin zum blauen Meer. Die Wanderwege sind sehr gut ausgebaut und mit vielen Wegweisern versehen, sodass man sich gut orientieren kann.

Plaza Espiritu Santo in Las Palmas
Las Palmas - Altstadt Vegueta © Uwe Barghaan
Wikimedia Commons [CC-BY-3.0]

Sehenswürdigkeiten, Museen, Attraktionen

Ein Muss für alle Urlauber, die Las Palmas besuchen, ist die Altstadt Vegueta aufzusuchen und sich von dem idyllischen Ort verzaubern zu lassen. Ebenso sollte man es nicht versäumen, „Drago Milenario“, den berühmten Drachenbaum aufzusuchen, der schon ein biblisches Alter von 1000 Jahren haben soll. In einiger Entfernung vom Kirchplatz findet man einen Garten, den "Huerto de las Flores", in dem man Pflanzen der Kananren und der Karibik bestaunen kann. Oder man unternimmt einen Ausflug zur "Cueva Pintada“, einer Höhle, in der man Wandmalereien sehen kann, die schon über 2000 Jahre alt sind.

Eine etwas andere Attraktion ist die Rumfabrik von Arucas "Destilería Arehucas". Hier wird weißer und auch brauner Rum hergestellt und verschiedenen Liköre. Die hier hergestellten Spirituosen sind nicht nur in Gran Canaria und Spanien beliebt, sie sind auch ein gern gekauftes Mitbringsel.

Traditionelle Veranstaltungen

Neben den üblichen kirchlichen Festen gibt es einen besonderen Höhepunkt, nämlich den Carnaval de Gran Canaria. Ähnlich wie in karibischen Faschingsregionen wird auch hier ausgelassen gefeiert. Mit schillernden Kostümen, Frohsinn und ausgelassenen Tänzen wird bis in die Morgenstunden gefeiert und das drei ganze Wochen lang. Man muss also nicht in die Karibik reisen, um einen tollen Faschingsurlaub zu erleben, Gran Canaria ist ebenfalls sehr zu empfehlen.