Spanien-
Hund.net

Sie planen einen Urlaub mit Hund auf Teneriffa? Hier erwarten Sie viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Teneriffa, in so beliebten Urlaubsorten wie z. B. Arico, El Medano, Icod de Los Vinos, La Orotava, Poris de Abona oder Puerto de la Cruz. Finden Sie jetzt Ihr Traum-Ferienhaus und buchen Sie es bei uns preiswert:

Urlaub mit Hund auf Teneriffa
Ferienhaus buchen
Urlaubsregionen
Service
Reise-Informationen
Urlaub mit Hund Teneriffa

Viele hundefreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Teneriffa erwarten Sie hier:

 
Karte von Teneriffa

Auf folgender Seite finden Sie einen Routenplaner und eine dynamische Karte, um Ihren Urlaub auf Teneriffa zu planen.

Urlaub mit Hund auf Teneriffa

Puerto de la Cruz
Puerto de la Cruz - Ansicht © Jens Steckert
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Geografische Lage

Teneriffa ist eine Insel der Kanaren und man sagt, es sei die schönste Insel. Da die Kanaren vulkanischen Ursprungs sind, sollte man den Teide, ein aktiver Vulkan Teneriffas erwähnen. Aber nicht nur er ist aktiv, die Bergwelt Teneriffas grummelt immer etwas vor sich hin.

Bekannte Reiseziele, große Orte

Die Inselhauptstadt von Teneriffa ist Santa Cruz, eine gepflegte, moderne Stadt, die auf dem Besuchsplan nicht fehlen darf. Die älteste Touristenstadt ist Puerto da la Cruz, die mit malerischen Straßen und Plätzen zu einem Einkaufsbummel lockt. Als besonders interessant bietet sich La Orotava dem Besucher. Sehenswert ist das Rathaus im historischen Stadtteil, das seit 1974 unter besonderen Schutz steht und sich ein historisch-künstlerischen Denkmal nennen darf.

Fauna & Flora

Auf der Insel gibt es viele wunderschöne Pflanzen, wie die Strelitzie, die einst aus Südafrika stammte, nun aber zum Symbol für Teneriffa wurde. Viel unterschiedliche und besonders schöne Palmenarten sind auf Teneriffa heimisch, ebenso wie der bekannte Drachenbaum, um den sich viele Mythen und Legenden ranken.

Badestrände


Auf Teneriffa gibt es sehr schöne Strände, zum Beispiel der Strand Playa Bollullo, der berühmteste und meist besuchte Strand von La Orotava. Er ist sehr idyllisch gelegen, ist ca. 400 m lang und liegt am Fuß einer Steilküste. Mit seinem feinen schwarzen Sand ist er ideal zum Sonnenbaden.

Da der Atlantik, vor allem in den Wintermonaten sehr gefährlich sein kann, lädt Garachico - Isla Baja – zu einem ungefährlichen Badevergnügen ein. Zwischen dem Lavagestein haben sich verschiedene Becken gebildet, in denen man gut baden kann.

Wenn es auch sehr schöne Strände gibt, an denen auch FKK erlaubt ist, so besteht für das Mitführen von Hunden ein striktes Verbot, das auch mit Bußgeldern geahndet wird. An öffentlichen Stränden dürfen die Hunde nicht mitgebracht werden, aber an weit abgelegenen Buchten am Atlantik findet der Hundefreund ab und zu eine Bademöglichkeit.

Wanderwege und Radwege

Auf Teneriffa kann man durch vulkanische Landschaft wandern, inseltypische Pflanzen bewundern und vielleicht auch der Tierwelt auf die Spur kommen. Teneriffa kann einen wunderbaren Wasserfall aufweisen, der besonders in den Wintermonaten mit einem eindrucksvollen Rauschen auf sich aufmerksam macht. Das Naturereignis, der Barranco del Infierno, kann nur zu Fuß besucht werden.

Asicht in Santa Cruz de Teneriffa
Santa Cruz - Ansicht © Olaf A. Koch
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Oder man wandert durch den Naturpark Esperanza Wald, der auch sehr beeindruckend und erholsam ist. Auch das Naturparadies Rambla de Castro verspricht Erholung in unberührter Natur. Man unternimmt hier einen Erlebnisspaziergang, gern auch mit dem Hund, der bis hinunter an die Küste führt. Hier kann man auch wundervolle Sonnenbäder genießen, genauso wie erholsame Stunden.

Museen und Attraktionen

Es gibt viele Museen auf Teneriffa, die alle sehr interessant sind. So gibt es das Anthropologische Museum, das Historische Museum, das Iberoamerikanische Museum und viele andere.

Aber Teneriffa hat noch mehr zu bieten, zum Beispiel das königliche Sanktuarium des Allerheiligsten Christus. Es befindet sich in La Laguna direkt an der Plaza del Christo, in der historischen Altstadt. Es ist eigentlich ein unscheinbares Gotteshaus, aber es beherbergt einen der größten spanischen Kunstschätze, der Menschen einfach in seinen Bann zieht. Es handelt sich um einen versilberten, barocken Altaraufbau. Es ist eine wunderschöne Arbeit, die hier vor einer bordeauxfarbenen Wand aufgebaut ist und so wunderbar zur Geltung kommt.

Oder das ehemalige Kloster Sankt Augustin, es bezaubert durch wunderschöne Innenhöfe, schattige Kreuzgänge und besonders im Mai bilden farbig blühenden Kamelienbäume eine malerische Kulisse. Von 1993 bis 1997 wurde das Kloster aufwändig renoviert und restauriert. Heute zeigt sich das Kloster dem Besucher in seinem ursprünglichen Glanz.

Veranstaltungen

Auch spielt neben den obligatorischen Kirchweihen und religiösen Festen der Karneval eine große Rolle. Er sorgt dafür, dass in dieser Zeit alle Regeln vergessen werden und nur gefeiert wird. Es wird getanzt, gelacht und gefeiert und man macht dem Karneval in Rio regelrecht und ernsthaft Konkurrenz. Auch zu dieser Zeit lohnt sich ein Urlaub auf Teneriffa.