Spanien-
Hund.net

Spanien mit Hund - Urlaub unter Palmen mit Ihrem Vierbeiner. Zahlreiche attraktive Ferienwohnungen und Ferienhäuser für Urlaub mit Hund in Spanien präsentieren wir Ihnen hier. Auf dieser Seite erwarten Sie Informationen über das Wetter und Klima von Spanien. Durchstöbern Sie auch unsere große Ferienhaus-Datenbank:

Wetter und Klima in Spanien
Ferienhaus buchen
Urlaubsregionen
Service
Reise-Informationen

Wetter und Klima in Spaniens Urlaubsregionen

Ein gelungener Spanien-Urlaub mit Hund setzt voraus, dass man sich über die klimatischen Verhältnisse am Urlaubsort informiert und entsprechend umsichtig plant.

Badeurlaub mit Hunden in Spanien
Familie mit Hunden am Strand in Spanien
© Gerard Koudenburg | Dreamstime.com

Da Hunde nicht wie wir Menschen über ihre Hautoberfläche schwitzen können, regelt sich ihr Wärmehaushalt sehr viel schwieriger. Besonders im Hochsommer besteht daher die Gefahr, dass die Tiere in den wärmsten Regionen Spaniens einen Hitzeschlag erleiden könnten. Der bei sommerlichen Temperaturen im Körper auftretende Hitzestau kann zum Kreislaufkollaps bis hin zum Tode des Tieres führen.

Auf keinen Fall sollte man den Hund allein im Ferienhaus oder gar im Auto lassen. Die Gefahr der Überhitzung ist schon nach kurzer Zeit groß.

Am besten wählt man als Urlaubsziel eine der klimatisch gemäßigten Regionen Spaniens aus. Das sind die Gebirgsregionen und teilweise die Atlantikküste. Am Mittelmeer ist es im Hochsommer zu warm. Wer nicht auf den Badeurlaub verzichten möchte, sollte auf die Vor- oder Nachsaison ausweichen. Auch im Mai oder September hat man oft angenehme Luft- und Wassertemperaturen. Für den Hund sind die Bedingungen dann wesentlich erträglicher.

Welche spanischen Urlaubsregionen eignen sich für einen Urlaub mit Hund?


In Spanien gibt es verschiedene Klimazonen in den einzelnen Urlaubsregionen. Daraus kann man Rückschlüsse ziehen, wie Mensch und Hund mit dem Klima zurechtkommen.

Atlantisches Klima findet man an der Atlantikküste im Norden, das bedeutet, dass es milde Winter mit vielen Niederschlägen gibt. Das betrifft die Regionen Galicien, Asturien, Kantabrien, Baskenland und Navarra.

Ozeanisch-Kontinentales Klima bringt sehr kalte Winter mit Schnee und extrem heiße Sommer in den Regionen Kastilien-León, Madrid, La Rioja, Navarra, Kastilien-La Mancha, Extremadura und Andalusien. Für Hunde ist das im Hochsommer ungeeignet.

Kontinentales Mittelmeerklima herrscht in Aragón, Katalonien, Valencia, Murcia, Kastilien-La Mancha und teilweise Andalusien. Das bedeutet kalte Winter und heiße Sommer, im Frühling und im Herbst teilweise kräftige Niederschläge.

Mittelmeerklima findet man in Katalonien, auf den Balearen, in Valencia, Murcia und Teilen von Andalusien vor. Die Regionen werden durch die unterschiedlichen Niederschläge beeinflusst. Im Frühjahr und im Herbst gibt es teilweise wolkenbruchartige Niederschläge und das Klima kann trocken, feucht oder auch feucht-heiß sein. Milde Winter und heiße Sommer bestimmen die Wetterlage.

Subtropisches Klima erwartet den Besucher auf den Kanaren. Das ganze Jahr über herrschen frühlingshafte Temperaturen zwischen 18 – 24 Grad Celsius. Hier gibt es keinen Winter, wie wir ihn kennen.

Gebirgsklima bestimmt das Wetter in den Pyrenäen, im Kastilischen Scheidegebirge, dem Kantabrischen- und Iberischen Gebirge mit langen und kalten Wintern, während die Sommer sehr kurz und kühl sind. Kein Problem also für Hunde.



* Foto oben: Lloret de Mar - Strandansicht © Roman Borodaev | Dreamstime.com